Vorbereitung zur Wiederverwendung von gebrauchten Bürostühlen.

Was tun mit ausgedienten Bürostühlen?

prostuhl.com bemüht sich um die Wiederverwendung und Zweitnutzung von gebrauchten Bürostühlen.

Wertvolle ehemals teure Markenstühle werden geprüft, repariert und anschließend gereinigt damit diese, eigentlich schon ausgedienten, Bürostühle zur Verlängerung der Nutzungsdauer durch diese Weiterverwendung, ein weiteres mal als Gebrauchtstühle auf den Markt gebracht und damit wieder verwendet werden können.

Jedes Produkt verbraucht bei der Herstellung Ressourcen: Energie, Wasser und Rohstoffe. Reparieren und wiederverwenden schont die natürlichen Ressourcen - und ein reduzierter Ressourcenverbrauch ist auch Klimaschutz.

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz nennt in seiner Abfallhierarchie die Vorbereitung zur Wiederverwendung an zweiter Stelle und bildet damit die Vorgabe für unser Handeln bei prostuhl.com, denn ohne Taten erzielt diese Vorgabe keinen großen Erfolg. Die Vorbereitung zur Wiederverwendung ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Abfallvermeidungswirtschaft und erfordert ein konkretes Handeln mit einem umfangreichen Organisations- und Arbeitsaufwand um Abfälle zu vermeiden.

Die Vorbereitung zur Wiederverwendung kommt ohne die Stufen der Übernahme und Weitergabe nicht aus und nur wenn alle drei Stufen perfekt ineinander greifen entsteht ein leistungsfähiges Konzept der Abfallvermeidungswirtschaft welches einen sinnvollen Beitrag zum Wandel der Wegwerfgesellschaft leisten kann.

Die Vorbereitung zur Wiederverwendung ist eine Brücke welche die Verwendung und die Wiederverwendung verbindet.

Wie eine solche Struktur der Vorbereitung zur Wiederverwendung im Detail aussieht, soll an diesem Beispiel aufgezeigt werden.

Ein Sammelnetz agiert bundesweit und liefert gebrauchte Bürostühle in unserer Betriebsstätte in Haigerloch-Stetten an.

   

Dort werden die angelieferten Altstühle sortiert und in unserer Werkstatt gewartet, repariert und gereinigt.

        

Nicht mehr reparierbare Bürostühle werden nicht einfach weggeworfen, sondern von Hand zerlegt und brauchbare Ersatzteile für die Reparatur von defekten Bürostühlen gewonnen.


   

Beim Zerlegen der nicht mehr reparierbaren Bürostühle werden wertvolle Wertstoffe wie Mischschrott, Aluminium und Abschmelzware getrennt erfasst.

   

Zuletzt bleiben Kunststoffe und Polster als Abfall zur Verwertung übrig.

   
 
Durch die Reparatur und Pflege erreichen wir eine Verlängerung der Nutzungsdauer von ausgemusterten Bürostühlen. Bei der Demontage der nicht wiederverwendbaren Bürostühle gewinnen wir Ersatzteile welche nicht nur für die Aufarbeitung der von prostuhl.com angebotenen Bürostühle verwendet werden, sondern auch für die Reparaturaufträge von Kunden oder für den Verkauf als Ersatzteil. Gleichzeitig trennen wir bei der Demontage recyclingfähige Wertstoffe.

Das Beispiel prostuhl.com soll aufzeigen wie eine durchdachte Abfallvermeidungswirtschaft betrieben werden kann.